Ich möchte Kontakt aufnehmen

Kontakt

Seite 1
Von Ihrer ersten Überlegung zum Einsatz optischer Prüfsysteme über die Machbarkeitsuntersuchung bis zur konkreten Projektrealisierung sind wir für Sie da und freuen uns auf Ihre Fragen und Wünsche.

Unsere Kontaktdaten

DEUTSCHLAND

Hauptsitz
OTTO Vision Technology GmbH
Im Steinfeld 3
D-07751 Jena
Telefon: +49-(0)3641-67150
Telefax: +49-(0)3641-671515
E-Mail: info@otto-jena.de

Büro Süd (PLZ-Gebiete 6, 7, 86-89)
OTTO Vision Technology GmbH
Herr Ekkehard Fluck
Mobil:    +49-(0)174-3414478
Telefon: +49-(0)3641-67150
Telefax: +49-(0)3641-671515
E-Mail: e.fluck@otto-jena.de

ITALIEN
S+L Electronic Italiana s.r.l.
Via Motta, 57/59
I-20069 Vaprio d'Adda - Mi
Telefon: +39-(0)2-9094283
Telefax: +39-(0)2-9095421
E-Mail: info@slelectronic.it
Website: www.slelectronic.it

TSCHECHIEN
KONTURA TOOLS s.r.o.
Pod Šternberkem 306
764 03 Zlín – Louky
Telefon: +420 577 607 315
Telefax: +420 577 607 315
E-Mail: konturatools@konturatools.cz
Website: www.konturatools.cz

USA
BRUDERER MACHINERY INC.
1200 Hendricks Causeway
Ridgefield, New Jersey 07657 USA
Telefon: +1 201 941 2121
Telefax: +1 201 886 2010
E-Mail: info@brudereramericas.com
Website: www.brudereramericas.com

Volksrepublik China
BRUDERER MACHINERY (SUZHOU) CO., LTD.
No. 485 Suhong Middle Road, Suzhou Industrial Park
Jiangsu Province, P.R. China 21502
Telefon: +86 512 6258 8292
Telefax: +86 512 6258 8293
E-Mail: info.cn@bruderer.com
Website: http://www.bruderer.com/unternehmen/kontakt/bruderer-machinery-suzhou/

Aktuelles

Elektronische Bauteilvermessung bei Würth Elektronik mit FLEX-3A/M

 

Die Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG (WE) ist einer der führenden Hersteller von elektronischen und elektromechanischen Bauteilen in Europa mit einem Direktvertrieb in 43 Ländern sowie 14 Fertigungsstandorten weltweit.

Das Stammhaus mit Sitz in Waldenburg hat sich für das optische 3D-Messgerät FLEX-3A/M aus dem Hause OTTO entschieden. Primäre Einsatzgebiete des Messgerätes liegen im Qualitätswesen, z.B. zur  Wareneingangskontrolle sowie im Produktmanagement zur schnellen und ganzheitlichen Parameterüberprüfung von Neuentwicklungen und Prototypen. Im konkreten Anwendungsfall können SMD-Bauteile auf Koplanaritäten von kleiner 80µm oder Rastermaße von wenigen µinch geprüft werden. Gehäuseteile aus Kunststoffspritzguß werden im Rahmen von Stichprobenmessungen für die regelmäßige Prozessüberwachung sowie die Sicherung der Prozessstabilität erfasst. Typische Spritzgußfehler wie Verzug, Schrumpfung oder Einfallstellen können leicht verständlich visualisiert werden. Die Vorteile der vollflächigen 3D-Digitalisierung liegen im direkten Vergleich der gesamten Bauteilgeometrie zum CAD- bzw. Referenzmodell. Abweichungen werden auf einen Blick erkennbar. Die umfassende Betrachtungsweise garantiert eine schnelle Bewertung des Bauteils und versetzt den Anwender in die Lage, Maßnahmen zur Problembehebung zeitnah einzuleiten. Iterative Schleifen zur Optimierung von Serienwerkzeugen können dadurch signifikant verkürzt werden.

Die automatisierte scannende  Mehrbildmesstechnik von OTTO liefert dabei vor allem Messwerte, welche mit den bisher üblichen Messmitteln bei WE, z.B. Messmikroskopen nicht erfasst werden konnten. Thomas Friemel, Leiter Messlabor TQM: „Der Mehrwert durch Einsatz des FLEX-3A liegt primär in der Messbarkeit bisher unzureichend erfassbarer Messparameter, in den hohen Messgenauigkeiten, der Reproduzierbarkeit der Messergebnisse sowie den flexiblen Einsatzmöglichkeiten“.

WE hat sich aufgrund des Teilespektrums für die Anschaffung mehrerer Messfeldgrößen entschieden. Neben größeren Messfeldern für Spritzgußteile kommen auch kleine Messfelder mit Messpunktabständen von bis zu 8µm für die hochauflösende Erfassung der Elektronikbauteile zum Einsatz. Für die schnelle, automatisierte Datenaufnahme wurden zudem vier motorisierte Achsen integriert. Zusätzlich zur standardmäßigen Motorisierung von Sensorbewegung und Objektrotation findet ein motorisierter Referenzwenderahmen Verwendung. Dieser ermöglicht die vollautomatische  Vermessung von Ober- und Unterseite in einem Gesamtprozess. Zur Fixierung der unterschiedlichen Bauteilgeometrien im Referenzrahmen wurden für WE mehrere universell verwendbare Halterungen konstruiert und gefertigt. Der Referenzwenderahmen ist jederzeit per Plug & Play austauschbar, so dass alternativ mit einem höhenverstellbaren Messtisch gearbeitet werden kann.

Die vierte Achse im Messsystem ist eine motorisierte Linearachse, welche das Messobjekt lateral vor dem 3D-Sensor verschiebt. Der Einsatz der Linearachse ist für Anwendungen interessant, bei denen größere Messvolumina automatisiert mit kleinen Messfeldern und damit hohen Punktauflösungen in mehreren Teilschritten erfasst werden müssen.

Das Messsystem wurde als Komplettpaket inklusive schwingungsisoliertem Luftfedertisch sowie einer professionellen Airbrush-Beschichtungsanlage zur Vorbehandlung der Messobjekte geliefert.

Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann tragen Sie sich hier in unseren Newsletter-Verteiler ein.